Erfolg durch Tradition und Qualität

Die Eheleute Theresia, gelernte Schneiderin und Johann Poringer sen., gelernter Zimmermann, beginnen im Jahr 1950 im „Hagnhäusl“, einem kleinen landwirtschaftlichen Anwesen, mit selbstgebastelten Brutöfen eine Lohnbrüterei und dem Handel mit Lebendvieh wie Hühnern, Enten und Gänsen. Bald widmen Sie sich dem Sammeln von Eier, um diese weiterzuverkaufen. Das „Feilbieten von Eiern im Umherziehen“ wird das erste angemeldete Gewerbe. Die zwei Kühe werden verkauft und im ehemaligen Stall werden die Eier sortiert und gelagert.

Ende der 50er Jahre entsteht durch einen Zubau das erste Betriebsgebäude. Die Ziegel dafür stellt Poringer selber her. Tiroler Kaufleute bitten die Familie, fertig gekochte Eier anzubieten und es wird der Grundstein für das heutige Osterei gelegt: In einer Holzhütte werden in einem mit Sägespänen beheizten Waschkessel Eier gekocht, in Farbe getaucht und von fleißigen Helferinnen mit Speckschwarten zum Glänzen gebracht.

Mit 16 Jahren arbeitet Sohn Johann mit und hilft seiner Mutter, Vater Johann widmet sich zunehmend der Gemeinde und wird Bürgermeister.

Anfang der 70er Jahre wird in Tumeltsham ein Käfig-Legehennenstall errichtet, was zu dieser Zeit als hygienische Revolution in der Tierhaltung gesehen wurde. 

1976 übernimmt Johann Poringer jun. gemeinsam mit seiner Gattin Elisabeth die Geschäftsführung.

Produktion, Gebäude und Fuhrpark werden kontinuierlich modernisiert und ausgebaut. Der Trend zu alternativen Haltungsformen wird rechtzeitig erkannt und Poringer verabschiedet sich von der eigenen Produktion und vom Handel mit Eiern aus Käfighaltung.

2003 tritt die Tochter, Mag. Alexandra Furthner-Poringer, in die Geschäftsführung ein und führt den Betrieb in dritter Generation.

Mittlerweile ist Poringer verlässlicher Partner von rund 75 ausgewählten österreichischen Landwirten, die nach höchsten Kriterien, wie AMA-Gütesiegel, gentechnikfreie Fütterung und seit 2004 auch nach IFS-International Food Standard – dem weltweit höchsten Standard für Lebensmittelhygiene und Produktsicherheit produzieren.

Der Kunde von heute kann zwischen BIO-Eiern sowie Freiland und Bodenhaltung wählen. Die Produktpalette umfasst Frischeier, Ostereier, Jausen&Salateier, bedruckte Logoeier und Verpackungsmaterial für Eier.

Jährlich werden an die 15 Mio. bunten Ostereier gekocht und gefärbt und 110 Mio. Frischeier vermarktet. Mit knapp über 50 MitarbeiterInnen ist Poringer ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.

Für meine Mitarbeiter ist die Erde keine Kugel, sondern ein Ei!

Mag. Alexandra Furthner-Poringer

Hinter Erfolg steckt auch immer harte Arbeit!

Ostereierproduktion_frueher
Johann-Poringer
Ostereierproduktion

Die Entwicklung zum EGGspress!

Transportmittel
Transportmittel
Transportmittel
Fuhrpark
Eggspress

Durch Erfolg kann man wachsen!

Anbau Färberei – Personal- & Sozialräume 2021/22

Erweiterung_Sortierhalle_2014

Erweiterung und Modernisierung der Sortierhalle 2014

Bau-Sortierhalle

Bau der neuen Sortierhalle 2001

Bau-Faerberei

Bau der Färberei 2002

Bueroumbau

Büroumbau 1994